Panama im Überblick -Leben, Menschen, Unternehmensstandort, Auswandern

Traumland Panama – Auswandern, Unternehmen gründen, Leben in Panama

In der heutigen Zeit ist das patriotische Denken der Menschen nicht mehr so ausgeprägt. Das heißt, dass sie nicht mehr unbedingt an ihrer Heimat hängen. Viele Bürger stellen sich die Frage, ob sie denn woanders noch einmal neu anfangen sollen. Das Auswandern stellt zum Einen einige gefahren dar, ist zum Anderen aber auch eine neue Chance im Leben. Im Folgenden werde ich Ihnen Panama als mögliches Ziel zum Auswandern vorstellen und Ihnen zeigen, welche Vor- und Nachteile dieses Ziel mit sich bringt.

Ziel dieser Webseite ist es, Ihnen die Entscheidung nach Panama auszuwandern zu vereinfachen. Wir bieten Ihnen einen full Service run um Auswandern, Unternehmen gründen.

Mit allen nötigen Dokumenten, Übersetzungen, anwaltlicher Beratung und Antragstellung. Ein Netzwerk aus Gleichgesinnten macht Ihnen das Ankommen in Panama wesentlich einfacher. Nutzen Sie unsere Kontakte um sofort Fuß zu fassen…

Einsamer Sandstrand, perfekt zum Auswandern in Panama

Generelle Informationen

Gelegen in Mittelamerika und angrenzend an Costa Rica im Westen, sowie Kolumbien im Osten, ist der Kleinstaat mit 75.000 km² nicht besonders groß für ein Land. Jedoch besitzt der Staat nur ca. 3,9 Millionen Einwohner. Wodurch sich circa 44 Einwohner pro Quadratkilometer befinden. Das ist sehr wenig im Weltdurchschnitt.

Falls Sie sich entscheiden, in das kleine Land in Mittelamerika auszuwandern, müssen Sie jedoch vorher Spanisch lernen. Da dies Amtssprache ist. Die Landeswährung ist US Dollar und die Hauptstadt, benannt nach dem gleichnamigen Land, ist Panama Stadt.

In Panama herrscht eine präsidentielle Demokratie, bei der Juan Carlos Varela das Staatsoberhaupt ist.

Unterschiedliche Landschaften innerhalb Panamas

Das Leben in Panama ist auch dank der vielseitigen Landschaften sehr facettenreich. Zum Einen besitzt der Staat einen wunderbaren Zugang zur Karibik, wo Sie zwischen Januar und September am Strand entspannen, ohne viele Regentropfen ab-zubekommen. Dann herrscht Trockenzeit über diesem Teil des Landes. Auf der anderen Seite gibt es die Provinz Darien, die durch  Regenwald gekennzeichnet ist und genau das Gegenteil der trockenen Karibik ist. Hier herrscht tropisch, feuchtes Klima.

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung

Es gibt viele verschiedene Gruppen von Abstammungen in Panama, die größte Gruppe bilden die Mestizen. Sie sind mit fast 60 Prozent in Panama vertreten und stammen zum großen Teil aus Indianern und Europäern ab. Zumeist lebt diese Gruppe von Menschen im Westen, wo Sie auch in manchen Provinzen mit 90 Prozent der Bevölkerung vertreten sind. 15 Prozent der Bevölkerung machen die Schwarzen aus, die meist von Spaniern oder/und Afrikanern abstammen. Auf diese Gruppen folgen dann noch die Afro Panamera, die Indigenen und am Ende die Asiaten. Der größte Teil dieser Bevölkerung ist mit 86 Prozent christlich geprägt, wodurch es auch nur circa 1 Prozent Juden und Muslime im Land gibt.

 


Vor- und Nachteile vom Auswandern nach Panama

 

Landschaft im Hinterland von Panama, Lebensqualität in der neuen HeimatVorteile um in Panama zu leben

Für Europäer gibt es zahlreiche Gründe, um den Weg in ein neues Land zu suchen. Bei einem Umzug in den kleinen Staat können Sie ihre Lebensqualität enorm steigern. Das Leben in Panama ist deutlich preiswerter als in Deutschland oder anderen Ländern Westeuropas.

Ein weiterer Vorteil ist das Klima. Falls Ihnen das Klima in Deutschland zu unberechenbar erscheint und deutlich zu kalt sein sollte, ist Panama das perfekte Land um einen Neuanfang zu starten. Auf Sie wartet ein warmes und trockenes Klima, bei dem es nur eine dreimonatige Regenzeit gibt.

Des Weiteren bietet das Steuersystem einen Grund zur Freude, denn Sie zahlen wahrscheinlich nur die Hälfte an Steuern, die Sie in Deutschland zahlen müssen. Auch auf Vermögen, Erbschaften und Vermögen ist es nicht nötig, steuern zu zahlen. Falls Sie nicht in Panama arbeiten, sondern in einem Nachbarland und trotzdem mehr als 183 Tage im Land wohnen, müssen Sie keinen einzigen Dollar an Steuern zahlen. Dies haben Sie der Territorialbesteuerung zu verdanken. Diese besagt, dass man nur auf Einkommen steuern zahlen muss, wenn es auch in Panama verdient worden ist.

Zudem müssen Sie im Land in Mittelamerika auf keine Lebensqualität in Sachen Stromversorgung und Wasserversorgung verzichten. Das Land ist in den meisten Regionen optimal ausgestattet und weist westeuropäische Verhältnisse vor. Bsonders in der Nähe der Hauptstadt Panama City. Auch in abgelegenen Städten ist zumeist eine gute Wasserversorgung und Stromversorgung vorhanden. Sie befinden sich zwar in einem Entwicklungsland, dieses ist jedoch enorm entwickelt. Das können Sie auch anhand von Fakten erkennen, denn im Index der menschlichen Entwicklung liegt der kleine Staat auf dem 60. Platz von 188. Für ein Entwicklungsland eigentlich schon zu gut.

Auch auf Internet müssen Sie nicht verzichten. Da jetzt schon 50 Prozent der Bürger Internet besitzen.

Der letzte wichtige Pluspunkt zum auswandern ist das freizügige Recht. Als Beispiel sei einmal das Waffenrecht genannt, denn für viele ist der Kleinstaat eine Waffenoase. Für einen Erwerb eines Waffenscheins müssen Sie lediglich eine Blutprobe und Fingerabdrücke sowie Drogen- und weitere Checks absolvieren. Allerdings ist es dann nicht einfach, eine ordentliche Waffe zu kaufen, denn es fehlt leider die „Waffenkultur“. Gut ausgestattete Waffenläden gibt es wenige. Panama hat auch kein Militär.

Doch die letzte Frage steht immer noch im Raum: Wie bekomme ich eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung (permanent Residence)?

Die Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Eigentlich brauchen Sie keine besonderen Fähigkeiten für eine kurzzeitige Aufenthaltsgenehmigung. Diese lässt sich mit ein paar Kniffen in eine permanent Residence umwandeln. Denn die Aufenthaltsgenehmigung in Panama ist einfacher zu bekommen als in fast allen andren Ländern.

Nachteile von Panama

Es ist zwar schwierig, einige Nachteile zu finden, aber dennoch habe ich es versucht.

Beispielsweise ist die Bildungsqualität nicht so gut wie in Europa. Schulen und Universitäten haben ein minderwertiges Niveau, sodass Sie ihre Kinder auf teure Privatschulen schicken müssen. Außerdem gibt es eine höhere Kriminalität als in Westeuropa. Dies liegt vielleicht auch daran, dass sich viele Drogendealer hier zur Ruhe setzen.

Wie Sie in meinem Beitrag wahrscheinlich sehen konnten, gibt es eine Vielzahl an Vorteilen und nur ein Bruchteil besteht aus Nachteilen. Ich persönlich rate Ihnen zu einem Neuanfang in Panama, falls Sie mit ihrem jetzigen Leben nicht mehr glücklich sind oder einfach neue Herausforderungen suchen.